GMA - Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH

Slide background

GMA-Langzeitstudie zur Wirkung großflächiger Einzelhandelsbetriebe

Neue großflächige Einzelhandelsvorhaben sind regelmäßig mit kontroversen Auseinandersetzungen verbunden. Befürchtet werden negative Auswirkungen auf bestehende Einzelhandelsstrukturen in den Ansiedlungskommunen sowie im näheren und weiteren Umland, und damit eine Schädigung gewachsener Zentrenstrukturen. Vor diesem Hintergrund hat die GMA in Kooperation mit der DSSW-Plattform und weiteren Partnern eine umfassende Langzeitstudie initiiert und durchgeführt.

Raumplanungs- und Bauplanungsrecht bieten einen fundierten und ausdifferenzierten Bewertungs- und Steuerungsrahmen, um bestehende Raum- und Zentrenstrukturen sowie Infrastrukturen zu schützen sowie negative Verkehrsbelastungen zu begrenzen. Von Seiten der Ansiedlungsbefürworter steht die Steuerungsregelungen und Ex-Ante-Gutachten jedoch häufig in der Kritik, unzulässige Markteintrittsbarriere zu bilden. Ansiedlungsgegner gehen die planungsrechtlichen Einschränkungen nicht weit genug. Je nachdem wer die Wirkungsgutachten erstellen lässt, werden die Ergebnisse von der jeweils anderen Seite in Zweifel gezogen.

So umfassend und teils kontrovers die Auswirkungen vor der Ansiedlung prognostiziert werden, so wenig untersucht wurde bisher, welche Folgen rund um die Neuansiedlungen tatsächlich eingetreten sind. In der Langzeitstudie wurden Lebensmittelmärkte, Möbelhäuser, Einkaufszentren und Sportfachmärkte untersucht, so dass erstmals eine mehrere Branchen erfassende und auf einer breiten empirischen Datenbasis gestützte Grundlagenstudie vorliegt. 

Im Ergebnis ergibt sich über die einzelnen Standorte und Branchen hinweg ein teilweise heterogenes Bild, das von den konkreten Standortbedingungen mit dem Einzugsgebiet und der Wettbewerbssituation im Zusammenspiel mit der Lage, Dimension und Sortimentsgestaltung des Einzelhandelsvorhabens abhängig ist. Somit zeigt die Studie einerseits, dass sich die planungsrechtlichen Steuerungsinstrumente bewährt haben, um erhebliche schädliche Auswirkungen zu verhindern. Aufgrund der je nach Standort und Vorhaben differenziert zu betrachtenden Situation liefert die Studie aber auch Hinweise darauf, dass zum Teil andere Schwerpunktsetzungen sowie eine punktuelle Weiterentwicklung bzw. eine verbesserte Anwendung bestehender Regelungen bei der Bewertung der Auswirkungen angesagt sind. Vor allem müssten Wirkungsgutachten verbessert und zielgenauer gestaltet werden. Die Langzeitstudie liefert damit einen wertvollen Beitrag, um zum einen die kontroversen Debatten über großflächige Einzelhandelsvorhaben zu versachlichen und zum anderen eine noch zielgenauere Bewertung und Steuerung von Ansiedlungsvorhaben zu erreichen.  

Eine Kurzfassung der Studie finden Sie unter Publikationen.

Die komplette Studie können Sie über unser Kontaktformular bestellen (€ 19,90 inkl. MwSt.).