Daten­schutz­er­klärung

Damit Sie auf der sicheren Seite sind. Ihr Daten­schutz ist uns wichtig.

 

Stel­lenwert des Datenschutzes

Der Schutz Ihrer Pri­vat­sphäre ist für die Gesell­schaft für Markt- und Absatz­for­schung mbH (GMA) von höchster Bedeutung. Daher halten wir selbst­ver­ständlich alle gesetz­lichen Bestim­mungen zum Daten­schutz ein und möchten Sie wissen lassen, wann wir welche Daten spei­chern und wie wir diese verwenden.

Besonders der Schutz per­so­nen­be­zo­gener Daten, wie Name und Adresse, ist uns sehr wichtig. Gleiches gilt für den Umgang mit den Infor­ma­tionen, die Sie uns anver­trauen, und für die Daten, die bei der Inter­net­nutzung pro­to­kol­liert werden.

Mit dieser Daten­schutz­er­klärung klären wir, die Gesell­schaft für Markt- und Absatz­for­schung mbH (GMA), als Diens­te­an­bieter der unter www.gma.biz auf­ruf­baren Web­seite Sie über die Art, den Umfang und den Zweck der Erhebung und Ver­wendung Ihrer per­so­nen­be­zo­genen Daten auf, die bei Ihrem Besuch der Website und der Nutzung anderer Kanäle relevant werden.

Neue EU-Daten­schutz-Grund­ver­ordnung

Ab dem 25. Mai 2018 gilt die EU-Daten­schutz-Grund­ver­ordnung (DSGVO) in allen Mit­glied­staaten der Euro­päi­schen Union unmittelbar.

Begriffs­be­stim­mungen

Die Daten­schutz­er­klärung der GMA ver­wendet Begriff­lich­keiten, die durch den Euro­päi­schen Richt­linien- und Ver­ord­nungs­geber beim Erlass der EU-Daten­schutz-Grund­ver­ordnung (DSGVO) vor­ge­geben werden. Wir ver­wenden in dieser Daten­schutz­er­klärung unter anderem die fol­genden Begriffe

  • Per­so­nen­be­zogene Daten sind alle Infor­ma­tionen, die sich auf eine iden­ti­fi­zierte oder iden­ti­fi­zierbare natür­liche Person (im Fol­genden „betroffene Person“) beziehen. Als iden­ti­fi­zierbar wird eine natür­liche Person ange­sehen, die direkt oder indirekt, ins­be­sondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kenn­nummer, zu Stand­ort­daten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder meh­reren beson­deren Merk­malen, die Aus­druck der phy­si­schen, phy­sio­lo­gi­schen, gene­ti­schen, psy­chi­schen, wirt­schaft­lichen, kul­tu­rellen oder sozialen Iden­tität dieser natür­lichen Person sind, iden­ti­fi­ziert werden kann.
  • Ver­ar­beitung ist jeder mit oder ohne Hilfe auto­ma­ti­sierter Ver­fahren aus­ge­führte Vorgang oder jede solche Vor­gangs­reihe im Zusam­menhang mit per­so­nen­be­zo­genen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Orga­ni­sation, das Ordnen, die Spei­cherung, die Anpassung oder Ver­än­derung, das Aus­lesen, das Abfragen, die Ver­wendung, die Offen­legung durch Über­mittlung, Ver­breitung oder eine andere Form der Bereit­stellung, den Abgleich oder die Ver­knüpfung, die Ein­schränkung, das Löschen oder die Vernichtung.
  • Pro­filing ist jede Art der auto­ma­ti­sierten Ver­ar­beitung per­so­nen­be­zo­gener Daten, die darin besteht, dass diese per­so­nen­be­zo­genen Daten ver­wendet werden, um bestimmte per­sön­liche Aspekte, die sich auf eine natür­liche Person beziehen, zu bewerten, ins­be­sondere, um Aspekte bezüglich Arbeits­leistung, wirt­schaft­licher Lage, Gesundheit, per­sön­licher Vor­lieben, Inter­essen, Zuver­läs­sigkeit, Ver­halten, Auf­ent­haltsort oder Orts­wechsel dieser natür­lichen Person zu ana­ly­sieren oder vorherzusagen.
  • Pseud­ony­mi­sierung ist die Ver­ar­beitung per­so­nen­be­zo­gener Daten in einer Weise, auf welche die per­so­nen­be­zo­genen Daten ohne Hin­zu­ziehung zusätz­licher Infor­ma­tionen nicht mehr einer spe­zi­fi­schen betrof­fenen Person zuge­ordnet werden können, sofern diese zusätz­lichen Infor­ma­tionen gesondert auf­be­wahrt werden und tech­ni­schen und orga­ni­sa­to­ri­schen Maß­nahmen unter­liegen, die gewähr­leisten, dass die per­so­nen­be­zo­genen Daten nicht einer iden­ti­fi­zierten oder iden­ti­fi­zier­baren natür­lichen Person zuge­wiesen werden.
  • Ver­ant­wort­licher oder für die Ver­ar­beitung Ver­ant­wort­licher ist die natür­liche oder juris­tische Person, Behörde, Ein­richtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Ver­ar­beitung von per­so­nen­be­zo­genen Daten ent­scheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Ver­ar­beitung durch das Uni­ons­recht oder das Recht der Mit­glied­staaten vor­ge­geben, so kann der Ver­ant­wort­liche bezie­hungs­weise können die bestimmten Kri­terien seiner Benennung nach dem Uni­ons­recht oder dem Recht der Mit­glied­staaten vor­ge­sehen werden.
  • Auf­trags­ver­ar­beiter ist eine natür­liche oder juris­tische Person, Behörde, Ein­richtung oder andere Stelle, die per­so­nen­be­zogene Daten im Auftrag des Ver­ant­wort­lichen verarbeitet.
  • Ein­wil­ligung ist jede von der betrof­fenen Person frei­willig für den bestimmten Fall in infor­mierter Weise und unmiss­ver­ständlich abge­gebene Wil­lens­be­kundung in Form einer Erklärung oder einer sons­tigen ein­deu­tigen bestä­ti­genden Handlung, mit der die betroffene Person zu ver­stehen gibt, dass sie mit der Ver­ar­beitung der sie betref­fenden per­so­nen­be­zo­genen Daten ein­ver­standen ist.
  • Emp­fänger ist eine natür­liche oder juris­tische Person, Behörde, Ein­richtung oder andere Stelle, der per­so­nen­be­zogene Daten offen­gelegt werden, unab­hängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Unter­su­chungs­auf­trags nach dem Uni­ons­recht oder dem Recht der Mit­glied­staaten mög­li­cher­weise per­so­nen­be­zogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.
  • Dritter ist eine natür­liche oder juris­tische Person, Behörde, Ein­richtung oder andere Stelle außer der betrof­fenen Person, dem Ver­ant­wort­lichen, dem Auf­trags­ver­ar­beiter und den Per­sonen, die unter der unmit­tel­baren Ver­ant­wortung des Ver­ant­wort­lichen oder des Auf­trags­ver­ar­beiters befugt sind, die per­so­nen­be­zo­genen Daten zu verarbeiten.

Wer ist für die Daten­ver­ar­beitung ver­ant­wortlich und an wen kann ich mich wenden?

Ver­ant­wortlich für die Daten­ver­ar­beitung ist die

Gesell­schaft für Markt- und Absatz­for­schung mbH
Hohen­zol­lern­straße 14
71638 Lud­wigsburg, Deutschland
Telefon: +49 7141 9360 – 0
E‑Mail: info@gma.biz

Unseren Daten­schutz­be­auf­tragten erreichen Sie unter:

Wüs­tenrot & Würt­tem­ber­gische AG
Daten­schutz­be­auf­tragter
Wüs­ten­rot­straße 1
71638 Lud­wigsburg, Deutschland
Telefon: +49 7141 16–0
E‑Mail: dsb@ww-ag.com

Welche Daten erheben wir auf unserer Webseite?

Auf unseren Web­seiten können Sie sich anonym bewegen. Bei Ihrem Besuch werden Nut­zungs­daten gespei­chert, wie etwa Ihre IP-Adresse, die Web­seite, von der aus Sie zu uns gefunden haben, die Web­seiten, die Sie bei uns besuchen, sowie das Datum und die Dauer Ihres Besuchs. Alle diese Daten werden aus­schließlich zu sta­tis­ti­schen Zwecken aus­ge­wertet. Die Aus­wertung erfolgt auch mit­hilfe von Cookies (siehe den Abschnitt „Was sind Cookies und wozu werden sie ver­wendet?“). Per­so­nen­be­zogene Nut­zer­profile erstellen wir nicht.

Wofür ver­ar­beiten wir Ihre Daten (Zweck der Ver­ar­beiten) und auf welcher Rechtsgrundlage?

Die Daten, die durch den Besuch unserer Web­seite bzw. die Nutzung der ange­bo­tenen Kon­takt­mög­lich­keiten ent­stehen, ver­ar­beiten wir im Ein­klang mit den Bestim­mungen der EU-Daten­schutz-Grund­ver­ordnung (DSGVO) und dem Bun­des­da­ten­schutz­gesetz (BDSG). Je nach Anliegen, zu dem Sie uns über die Web­seite kon­tak­tieren, gibt es dafür unter­schied­liche Rechtsgrundlagen.

Wenn mit Ihnen eine Kun­den­be­ziehung besteht, finden Sie weitere Angaben zur Ver­ar­beitung Ihrer per­so­nen­be­zo­genen Daten sowie Infor­ma­tionen zu Ihren Rechten und Pflichten in den Daten­schutz­hin­weisen der Gesell­schaft für Markt- und Absatz­for­schung mbH.

Die kon­krete Rechts­grundlage für die Daten­ver­ar­beitung hängt davon ab, in welchem Zusam­menhang und für welchen Zweck wir Ihre Daten erhalten. Wir werden Sie daher bei der jewei­ligen Anwendung gesondert darauf hin­weisen, soweit erfor­derlich. In der Regel wird die Rechts­grundlage für die Daten­ver­ar­beitung sich aus den nach­folgend genannten Mög­lich­keiten ergeben.

Art. 6 I lit. a DSGVO dient uns als Rechts­grundlage für Ver­ar­bei­tungs­vor­gänge, bei denen wir eine Ein­wil­ligung für einen bestimmten Ver­ar­bei­tungs­zweck ein­holen. Eine erteilte Ein­wil­ligung kann jederzeit wider­rufen werden.

Ist die Ver­ar­beitung per­so­nen­be­zo­gener Daten zur Erfüllung eines Ver­trags, dessen Ver­trags­partei die betroffene Person ist, erfor­derlich, wie dies bei­spiels­weise bei Ver­ar­bei­tungs­vor­gängen der Fall ist, die für eine Lie­ferung von Waren oder die Erbringung einer sons­tigen Leistung oder Gegen­leistung not­wendig sind, so beruht die Ver­ar­beitung auf Art. 6 I lit. b DSGVO. Gleiches gilt für solche Ver­ar­bei­tungs­vor­gänge die zur Durch­führung vor­ver­trag­licher Maß­nahmen erfor­derlich sind, etwa in Fällen von Anfragen zu unseren Pro­dukten oder Leistungen.

Unter­liegen wir einer recht­lichen Ver­pflichtung durch welche eine Ver­ar­beitung von per­so­nen­be­zo­genen Daten erfor­derlich wird, wie bei­spiels­weise zur Erfüllung steu­er­licher Pflichten, so basiert die Ver­ar­beitung auf Art. 6 I lit. c DSGVO. Letztlich könnten Ver­ar­bei­tungs­vor­gänge auf Art. 6 I lit. f DSGVO beruhen. Auf dieser Rechts­grundlage basieren Ver­ar­bei­tungs­vor­gänge, die von keiner der vor­ge­nannten Rechts­grund­lagen erfasst werden, wenn die Ver­ar­beitung zur Wahrung eines berech­tigten Inter­esses unseres Unter­nehmens oder eines Dritten erfor­derlich ist, sofern die Inter­essen, Grund­rechte und Grund­frei­heiten des Betrof­fenen nicht überwiegen.

Wie lange spei­chern wir Ihre Daten?

Wir spei­chern Ihre per­so­nen­be­zo­genen Daten, die bei der Nutzung unserer Web­seite ent­stehen, solange dies für die oben genannten Zwecke erfor­derlich ist. Darüber hinaus unter­liegen wir ver­schie­denen recht­lichen Nachweis- und Auf­be­wah­rungs­pflichten, die unter anderem im Han­dels­ge­setzbuch, in Steu­er­ge­setzen und der Abga­ben­ordnung geregelt sind. Die Spei­cher­fristen betragen danach in der Regel bis zu zehn Jahre. Außerdem kann es vor­kommen, dass per­so­nen­be­zogene Daten für die Zeit auf­be­wahrt werden, in der Ansprüche gegen uns geltend gemacht werden können (gesetz­liche Ver­jäh­rungs­frist von drei oder bis zu dreißig Jahren). Nach Ablauf der Spei­cher­dauer werden über ein auto­ma­ti­siertes Ver­fahren die per­so­nen­be­zo­genen Daten gelöscht. Weitere Infor­ma­tionen finden Sie in den Daten­schutz­hin­weisen der Gesell­schaft für Markt- und Absatz­for­schung mbH.

Wie ver­wenden wir Ihre Daten?

Wir ver­wenden Ihre per­so­nen­be­zo­genen Daten innerhalb der Gesell­schaft für Markt- und Absatz­for­schung mbH. Dabei beachten wir die Grund­sätze der Zweck­bindung und Daten­mi­ni­mierung. Wir wissen Ihr Ver­trauen zu schätzen und wenden äußerste Sorgfalt an, um Ihre per­sön­lichen Angaben zu schützen. Die Daten des Kon­takt­for­mulars, leiten wir für eine mög­liche indi­vi­duelle Beratung innerhalb des Unter­nehmens an die für das Thema zuständige Person weiter. Bitte beachten Sie, dass die Infor­ma­tionen hier lediglich die Daten betreffen, die durch die Nutzung unserer Web­seite ent­stehen, z. B. bei Ihrer Nach­richt über ein Kon­takt­for­mular. Hin­weise zur Ver­wendung Ihrer Daten im Rahmen einer Kun­den­be­ziehung mit uns finden Sie in den Daten­schutz­hin­weisen der Gesell­schaft für Markt- und Absatz­for­schung mbH.

Wer bekommt Daten zu Ihrer Person?

Wir geben Ihre per­so­nen­be­zo­genen Daten nur an Dritte weiter, wenn dies zur Erfüllung unserer eigenen Geschäfts­zwecke erfor­derlich ist, Sie ihre Ein­wil­ligung hierfür erteilt haben oder wir gesetzlich oder auf­grund einer gericht­lichen oder behörd­lichen Anordnung dazu ver­pflichtet sind.
Wenn wir im Rahmen der Daten­ver­ar­beitung mit externen Dienst­leistern zusam­men­ar­beiten, erfolgt dies in der Regel auf Basis einer soge­nannten Auf­trags­ver­ar­beitung, bei der wir für die Daten­ver­ar­beitung ver­ant­wortlich bleiben. Wir prüfen jeden dieser Dienst­leister vorher auf die von ihm zum Daten­schutz und zur Daten­si­cherheit getrof­fenen Maß­nahmen und stellen so die gesetzlich vor­ge­se­henen ver­trag­lichen Rege­lungen zum Schutz der per­so­nen­be­zo­genen Daten sicher.

Besteht für mich eine Pflicht zur Bereit­stellung von Daten?

Im Rahmen unserer Geschäfts­be­ziehung müssen Sie nur die­je­nigen per­so­nen­be­zo­genen Daten bereit­stellen, die für die Begründung, Durch­führung und Been­digung einer Geschäfts­be­ziehung erfor­derlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich ver­pflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel den Abschluss des Ver­trages oder die Aus­führung des Auf­trages ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durch­führen können und ggf. beenden müssen.

Welche Daten­schutz­rechte habe ich?

Sie haben das Recht auf Aus­kunft nach Art. 15 DSGVO, das Recht auf Berich­tigung nach Art. 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, das Recht auf Ein­schränkung der Ver­ar­beitung nach Art. 18 DSGVO sowie das Recht auf Daten­über­trag­barkeit aus Art. 20 DSGVO. Beim Aus­kunfts­recht und beim Löschungs­recht gelten die Ein­schrän­kungen nach §§ 34 und 35 BDSG. Darüber hinaus besteht ein Beschwer­de­recht bei einer Daten­schutz­auf­sichts­be­hörde (Art. 77 DSGVO i. V. m. § 19 BDSG).

Infor­mation über Ihr Wider­spruchs­recht nach Art. 21 EU-Daten­schutz-Grund­ver­ordnung (DSGVO)

1. Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer beson­deren Situation ergeben, jederzeit gegen die Ver­ar­beitung Sie betref­fender per­so­nen­be­zo­gener Daten, die auf­grund von Artikel 6 Absatz 1 lit. e) DSGVO (Daten­ver­ar­beitung im öffent­lichen Interesse) und Artikel 6 Absatz 1 lit. f) der Daten­schutz-Grund­ver­ordnung (Daten­ver­ar­beitung auf der Grundlage einer Inter­es­sen­ab­wägung) erfolgt, Wider­spruch ein­zu­legen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Pro­filing im Sinne von Artikel 4 Nr. 4 DSGVO, das wir zur Boni­täts­be­wertung oder für Wer­be­zwecke einsetzen.

Legen Sie Wider­spruch ein, werden wir Ihre per­so­nen­be­zo­genen Daten nicht mehr ver­ar­beiten, es sei denn, wir können zwin­gende schutz­würdige Gründe für die Ver­ar­beitung nach­weisen, die Ihre Inter­essen, Rechte und Frei­heiten über­wiegen, oder die Ver­ar­beitung dient der Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­digung von Rechtsansprüchen.

2. Sie haben das Recht, jederzeit Wider­spruch (ohne Nennung von Gründen) gegen die Ver­ar­beitung Sie betref­fender per­so­nen­be­zo­gener Daten zum Zwecke von Direkt­werbung ein­zu­legen; dies gilt auch für das Pro­filing, soweit es mit solcher Direkt­werbung in Ver­bindung steht.

Wider­sprechen Sie der Ver­ar­beitung für Zwecke der Direkt­werbung, so werden wir Ihre per­so­nen­be­zo­genen Daten nicht mehr für diese Zwecke ver­ar­beiten. Bitte richten Sie den Wider­spruch an die oben genannten Kon­takt­daten des ver­ant­wort­lichen Unternehmens.

Ihr Recht auf Widerruf einer Einwilligung

Eine erteilte Ein­wil­ligung kann jederzeit wider­rufen werden. Dies gilt auch für den Widerruf von Ein­wil­li­gungs­er­klä­rungen, die vor der Geltung der Daten­schutz-Grund­ver­ordnung, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Ver­ar­bei­tungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

Ihr Beschwer­de­recht bei der zustän­digen Datenschutzaufsichtsbehörde

Die für die Gesell­schaft für Markt- und Absatz­for­schung mbH zuständige Daten­schutz-Auf­sichts­be­hörde ist:

Der Lan­des­be­auf­tragte für den Daten­schutz und die Informationsfreiheit
Königstrasse 10 a
70173 Stuttgart

Sie können sich jedoch auch an die Daten­schutz-Auf­sichts­be­hörde wenden, die Ihrem Wohnsitz am nächsten liegt.

Wie erfolgt die indi­vi­duelle Kom­mu­ni­kation mit Ihnen?

Unsere Web­seite enthält Angaben, die eine schnelle elek­tro­nische Kon­takt­auf­nahme zu unserem Unter­nehmen sowie eine unmit­telbare Kom­mu­ni­kation mit uns ermög­lichen. So bieten wir Ihnen bei Fragen jeg­licher Art die Mög­lichkeit an, mit uns über auf der Website bereit­ge­stellten Inter­ak­ti­ons­punkte Kontakt auf­zu­nehmen. Dies erfolgt über die jeweils ange­geben E‑Mail-Adressen. Die in der E‑Mail von Ihnen über­mit­telten per­so­nen­be­zo­genen Daten werden aus­schließlich für die Ver­ar­beitung der Kom­mu­ni­kation mit Ihnen ver­wendet. Es erfolgt in diesem Zusam­menhang keine Wei­tergabe der Daten an Dritte.

Rechts­grundlage für die Ver­ar­beitung der Daten, die im Zuge des Absen­de­vor­gangs über­mittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der Kontakt auf den Abschluss eines Ver­trages ab, so ist zusätz­liche Rechts­grundlage für die Ver­ar­beitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Was sind Cookies- und wozu werden sie verwendet?

Cookies sind Text­da­teien, die im Zwi­schen­speicher Ihres Inter­net­browsers (z. B. Internet Explorer oder Firefox) abgelegt werden, wenn Sie eine Web­seite besuchen. Die meisten der von uns ver­wen­deten Cookies sind so genannte “Session-Cookies”. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs auto­ma­tisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem End­gerät gespei­chert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermög­lichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wie­der­zu­er­kennen. Das hat für Sie den Vorteil, dass Ihr Rechner beim wie­der­holten Besuch einer ver­schlüs­selten Seite nicht erneut ange­meldet werden muss. Cookies spei­chern keine per­so­nen­be­zo­genen Daten. Wir ver­wenden sie nur für sta­tis­tische Aus­wer­tungen, um den Erfolg unseres Inter­net­auf­tritts zu kon­trol­lieren. Die Aus­wertung erfolgt anonym. Nach spä­testens 30 Tagen werden die Cookies gelöscht. In Ihrem Browser können Sie ein­stellen, wie mit Cookies umge­gangen wird: Sie können etwa fest­legen, dass eine Spei­cherung nur dann akzep­tiert wird, wenn Sie dieser zuvor zustimmen. Möchten Sie nur die Cookies unserer Web­seite, aber nicht die Cookies unserer Dienst­leister und Partner akzep­tieren, können Sie das in Ihrem Browser über die Ein­stellung „Cookies von Dritt­an­bietern blo­ckieren“ fest­legen.
Weitere Infor­ma­tionen hierzu finden Sie über die Hilfe-Funktion des Inter­net­browsers, den Sie auf Ihrem Rechner für den Zugang zum Internet ver­wenden. Wir haben Ver­ständnis dafür, dass Sie als Internet-Benutzer Vor­be­halte gegenüber Cookies haben könnten. Vor­sorglich möchten Wir Sie über einige Irr­tümer informieren:

  • Cookies können keine Viren übertragen
  • Cookies können keine E‑Mail-Adressen auslesen
  • Cookies können keine Plat­ten­in­halte auslesen
  • Cookies können die History-Datei nicht übertragen
  • Cookies können keine unbe­merkten E‑Mails versenden
  • Cookies können Ihnen nicht die gesamte Fest­platte voll­schreiben oder gar löschen

Diese Website ver­wendet Cookies um die Benut­zer­freund­lichkeit zu erhöhen. Diese Cookies sind auf­ge­teilt in unbe­dingt not­wenige Cookies und nicht not­wendige Cookies. Die nicht not­wen­digen Cookies werden nur mit Ihrer Ein­wil­ligung erfasst und gespei­chert. Dies kann dazu führen, dass einige Funk­tio­na­li­täten der Website nicht in vollem Umfang ver­fügbar sind.

Not­wendige Cookies sind für das rei­bungslose Funk­tio­nieren der Website unbe­dingt erfor­derlich. Diese Kate­gorie enthält nur Cookies, die grund­le­gende Funk­tionen und Sicher­heits­merkmale der Website gewähr­leisten. Diese Cookies spei­chern keine per­sön­lichen Informationen.

Was sind Analyse-Tools und wozu werden sie verwendet?

Auf Basis des berech­tigten Inter­esses von Unter­nehmen an der sta­tis­ti­schen Analyse des Nut­zer­ver­haltens können gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO Daten zu Opti­mie­rungs- und Mar­ke­ting­zwecken auf deren Website gesammelt und gespei­chert werden. Dies geschieht mit­hilfe von Web­ana­ly­se­diensten wie z.B. Google Ana­lytics, Matomo (ehem. Piwik). Mit diesen Daten können zu Opti­mie­rungs- und Mar­ke­ting­zwecken auch pseud­ony­mi­sierte Nut­zungs­profile erstellt und aus­ge­wertet werden. Eine per­sön­liche Iden­ti­fi­zierung oder eine Zusam­men­führung mit per­so­nen­be­zo­genen Daten über den Träger des Pseud­onyms geschieht hierbei aller­dings nicht. Auf unserer Website werden derzeit keine Web­ana­ly­se­tools ein­ge­setzt. Alle bisher gesam­melte Nut­zungs­daten wurden inzwi­schen restlos gelöscht.

Was tun wir für die Datensicherheit?

Wir ver­wenden das SSL-Ver­fahren (Secure Socket Layer) in Ver­bindung mit der jeweils höchsten Ver­schlüs­se­lungs­stufe, die von Ihrem Browser unter­stützt wird. Ob eine ein­zelne Seite unseres Inter­net­auf­trittes ver­schlüsselt über­tragen wird, erkennen Sie am geschlos­senen Schlüssel- bezie­hungs­weise Schloss-Symbols in der Sta­tus­leiste Ihres Browsers. Außerdem setzen wir tech­nische und orga­ni­sa­to­rische Maß­nahmen ein, um Ihre Daten gegen Mani­pu­lation, Verlust, Zer­störung oder unbe­fugten Zugriff zu schützen. Unsere Sicher­heits­maß­nahmen werden ent­spre­chend der tech­no­lo­gi­schen Ent­wicklung fort­laufend verbessert.

Links auf andere Internetseiten

Wir wollen auf unseren Web­sites nur hoch­qua­li­tative und sichere Links auf andere Web­sites setzen, bemerken aber manchmal nicht sofort, wenn sich ver­linkte Inhalte ver­ändern. Sollte Ihnen auf­fallen, dass Links auf unserer Website auf Inter­net­seiten ver­weisen, deren Inhalte gegen gel­tendes Recht ver­stoßen, infor­mieren Sie uns bitte über die E‑Mail-Adresse info@gma.biz. Wir werden diese Links dann umgehend aus unserem Inter­net­auf­tritt entfernen.

Aktua­lität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Daten­schutz­er­klärung ist aktuell gültig und hat den Stand 30.04.2020.

Durch die Wei­ter­ent­wicklung unserer Website und Angebote darüber oder auf­grund geän­derter gesetz­licher bezie­hungs­weise behörd­licher Vor­gaben kann es not­wendig werden, diese Daten­schutz­er­klärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Daten­schutz­er­klärung kann jederzeit auf der Website unter http://gma.biz/datenschutz.html von Ihnen abge­rufen und aus­ge­druckt werden.

Unseren Daten­schutz­be­auf­tragten erreichen Sie unter:

Wüs­tenrot & Würt­tem­ber­gische AG,
Daten­schutz­be­auf­tragter
Wüs­ten­rot­straße 1
71638 Lud­wigsburg
Telefon 07141 16–0
E‑Mail dsb@ww-ag.com