GAS­TRO­NOMIE
HOTELLERIE

Die Küche bleibt in Deutschland häu­figer kalt, die Woh­nungen am Wochenende öfter leer. Der Bedeu­tungs­zu­wachs von Gas­tro­nomie und Hotel­lerie ist Aus­druck von sich ändernden Kon­sum­ge­wohn­heiten – mit Folgen für unsere Städte. 

GAS­TRO­NOMIE UND HOTEL­LERIE — FRE­QUENZ­BRINGER DER ZUKUNFT!?

Wie begegnet man als Stadt diesem Trend und welche Mög­lich­keiten ergeben sich hier­durch für ganze Quar­tiere und kon­krete Standorte? Die GMA geht diesen Ent­wick­lungen mit unter­schied­lichen Bera­tungs­an­sätzen auf den Grund.

Gas­tro­no­mie­kon­zepte, die die GMA in Koope­ration mit erfah­renen Gas­tro­nomie-Experten erstellt, zeigen rea­lis­tische Mög­lich­keiten zur stra­te­gi­schen Wei­ter­ent­wicklung und Opti­mierung der Gas­tro­nomie in den Kom­munen auf.

Hotel­be­darfs­ana­lysen leiten aus der Analyse von Angebots- und Nach­fra­ge­seite ziel­genau vor­handene Poten­ziale ab. Stand­ort­ana­lysen bilden die Grundlage für kon­krete Inves­ti­ti­ons­ent­schei­dungen. Auch die Ver­träg­lich­keits­prüfung von Ein­zel­vor­haben und die ganz­heit­liche Steuerung von Hotel­stand­orten ist regel­mäßig Aufgabe der GMA.

LEISTUNGEN 

GAS­TRO­NO­MIE­ENT­WICK­LUNGS­KON­ZEPTE

Der Erhalt und die Stei­gerung der Attrak­ti­vität einer Innen­stadt ist eine Dau­er­aufgabe mit vielen Teil­bau­steinen. Die Bedeutung des Ein­zel­handels als tra­gende Säule der deut­schen Inner­städte ver­liert vor dem Hin­ter­grund des stark wach­senden Online­handels an Bedeutung. Die Gas­tro­nomie nimmt dabei eine wichtige Rolle als Fre­quenz­bringer außerhalb der Öff­nungs­zeiten im Ein­zel­handel ein. Gas­tro­no­mie­ent­wick­lungs­kon­zepte geben ent­schei­dende Hin­weise für eine zukunfts­fähige Posi­tio­nierung von Innenstädten.

zur Success Story

HOTEL­BE­DARFS­ANA­LYSEN

Reise­in­ten­sität und Rei­se­häu­figkeit, die Bedeutung der Geschäfts­rei­se­tä­tigkeit sowie des Messe‑, Kon­gress- und Tagungs­tou­rismus werden durch die Corona-Pan­demie neu bewertet. Ein beschleu­nigter Struk­tur­wandel und diver­gie­rende Ent­wick­lungen des Rei­se­ver­haltens erfordern eine tief­grei­fende Analyse der dyna­mi­schen Markt­ent­wick­lungen. Hotel­be­darfs­ana­lysen iden­ti­fi­zieren vor dem Hin­ter­grund der spe­zi­fi­schen Markt- und Stand­ort­ge­ge­ben­heiten Chancen und Risiken eines Vor­habens und schätzen dessen Trag­fä­higkeit oder Mach­barkeit ein.

STANDORT- UND MARKTANALYSEN

Der Standort ist gerade in der Gas­tro­nomie ent­scheidend. Wo sind gas­tro­no­mische Hot­spots? Wie ist die Wett­be­werbs­si­tuation? Ist Außen­gas­tro­nomie sinnvoll unter­zu­bringen? Welche Immo­bilien eignen sich für moderne Gas­tro­no­mie­be­triebe? Diesen Fra­ge­stel­lungen gehen unsere Standort- und Markt­ana­lysen nach. Das Ziel: Eine objektive Ent­schei­dungs­grundlage für Gastronomen.

HIER GEHTS ZU DEN SUCCESS STORIES

IHRE ANSPRECHPARTNER 

DR. STEFAN HOLL

DR. STEFAN HOLL

Geschäfts­führer

Tel 07141 9360 — 0
stefan.holl@gma.biz

GABRIELE OSTERTAG

GABRIELE OSTERTAG

Büro­lei­terin München

Tel 089 2101992 — 21
gabriele.ostertag@gma.biz